In Memory´s

Eine Brücke verbindet den Himmel und die Erde.
Wegen der vielen Farben nennt man sie die Brücke des Regenbogens.

Auf jener Seite der Brücke liegt ein Land mit Wiesen, Hügeln und saftigem grünen Gras.

Wenn ein geliebtes Tier auf der Erde für immer eingeschlafen ist, geht es zu diesem wunderschönen Ort.
Dort gibt es immer was zu fressen und zu trinken,
und es ist warmes, schönes Frühlingswetter.
Die alten und kranken Tiere sind wieder jung und gesund.
Sie spielen den ganzen Tag zusammen.

Es gibt nur eine Sache die sie vermissen.
Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen,
die sie auf Erden so geliebt haben.

So rennen und spielen sie jeden Tag zusammen,
bis eines Tages plötzlich eines von ihnen innehält und aufsieht.
Die Nase bebt, die Ohren stellen sich auf und die Augen werden ganz groß!
Plötzlich rennt es aus der Gruppe heraus und fliegt über das grüne Gras.
Die Füße tragen es schneller und schneller.

Es hat dich gesehen.

Und wenn du und dein spezieller Freund sich treffen,
nimmst du ihn in deine Arme und hältst ihn fest.
Dein Gesicht wird geküsst, wieder und wieder.
Du schaust endlich glücklich in die Augen deines geliebten Tieres,
das solange aus deinem Leben verschwunden war, aber nie aus deinem Herzen.

Dann überschreitet ihr gemeinsam die Brücke des Regenbogens und ihr werdet nie wieder getrennt sein...

 

Queen Quenna from Spirit of Shetland

geboren am 19.03.2012

gestorben am 04.07.2012

 

 

Unsere kleine süße Quenna musste diese Welt leider viel zu früh verlassen, sie war sehr krank.

Sie hatte einen angeborenen ektropischen Ureter, beide Harnleiter mündeten an falscher Stelle in die Blase. Der Urin wurde gestaut und lief in die Nieren zurück. Ihr hätte geholfen werden können, wenn man beide Harnleiter in die richtige Stellung bringen würde. Leider gab es da aber noch eine dritte Röhre, die sehr weit vorn in die Harnröhre einmündete. Um an diese Stelle zu kommen, hätte man ihr Becken aufsägen müssen. Die Erfolgsaussichten für eine endgültige Genesung standen nicht gut. Wir alle konnten diese niederschmetternde Nachricht nicht glauben und haben noch zwei weitere Tierärzte zu Rate gezogen. Alle sagten uns leider das Gleiche, diese Qualen und diese Schmerzen wollten wir alle der süßen kleinen Maus nicht antun und haben uns entschieden sie einschlafen zu lassen.

Wir trauern alle sehr um klein Quenna, da hatte sie doch ihr ganzes Leben noch vor sich.

 

Barnie from Spirit of Shetland

geboren am 19.12.2004

gestorben am 02.05.2012

 

Barnie erlag einem Krebsleiden und wurde von seinen Qualen und Schmerzen erlöst. Leider hat er diese Welt viel zu früh verlassen müssen und hinterlässt hier eine riesige Lücke.

Wir alle sind darüber sehr traurig und vermissen ihn sehr. Jetzt tobt er über die Wiesen im Regenbogenland und ist in guter Gesellschaft von vielen anderen kleinen Engeln.

 

Coco from Spirit of Shetland

geboren am 09.06.2005

gestorben 16.12.2011

Liebe Coco, wir wünschen dir eine gute Reise ins Regenbogenland. Deine Mama Kelly wird auf dich warten und jetzt auf dich aufpassen. Du bist nicht allein!

Wir sind alle unsagbar traurig und vermissen dich sehr.

 

Von Herrchen und Frauchen

Coco war unser Sonnenschein, unsere Freude und ein wichtiger Bestandteil unseres Lebens. In unseren Herzen und Gedanken wird sie unvergessen sein.
 

Kelly

Little Red-Ros-Marie of Queensland

geboren am 29.12.2000

gestorben am 08.07.2010

 

   
 

Abschied von Kelly

 

 

 

 

Ilay from Spirit of Shetland

geboren am 09.10.2008

gestorben am 11.10.2008

 

 

 

In Gedenken an unseren ersten Rüden aus der Zucht from Spirit of Shetland

"Aymes"

  geboren am 03.12.2003

gestorben am 26.10.2007

 

Aymes sollte ein Wochenende bei einem Freund der Familie verbringen. Er kannte diesen Freund und beide mochten sich sehr, aber Aymes wollte seine Familie wieder sehen und sich um die Kinder kümmern und lief den Weg nach Hause.

Alle Bemühungen, ihn zurück zu holen waren vergeblich und das Unglück nicht mehr abzuwenden.

Er lief vor ein Auto und war hoffentlich auf der Stelle tot und musste nicht lange leiden.

Wir vermissen ihn alle sehr, besonders traurig sind die Kinder der Familie, denn er war einfach der beste Babysitter den man sich denken kann. Für alle ist der Verlust sehr schmerzhaft und muss erst einmal verdaut werden. Aber vergessen wird unseren Aymes niemand, er war ein Herz von einem Hund. Ein echtes Kellykind eben, der einfach nur lieb und herzlich war.

Wir vergessen dich niemals, du bleibst immer in unseren Herzen!

Und für alle anderen Sheltiebesitzer:

Vergessen sie niemals die Seele und den Instinkt eines Shelties!!!!

Liebe kann man sich nicht erkaufen...sie ist einfach da!!!!

 

 

Auch unser kleiner süßer George ist den Weg über die Regenbogenbrücke gegangen!!!

  geboren am 31.07.2007

gestorben am 26.10.2007

 

Es war ein Unfall an Weihnachten...

...zwei Jagdhunde griffen ihn an und haben ihm sein Rückrad gebrochen. Alle Bemühungen der Besitzer, die Hunde auseinander zu bringen blieb ohne Erfolg.

Mit schweren Verletzungen wurde George zum Tierarzt gebracht, aber man konnte ihm leider nicht mehr helfen und ihn nur noch von seinen Leiden erlösen.

Er war gerade mal 4 Monate und 26 Tage alt.

Wir trauern mit seiner Familie um das kleine und noch so junge Hundeleben.

 

Und für alle die es immer noch nicht wissen oder glauben wollten:

!!! Einen Welpenschutz gibt es nicht !!!

Dieser besteht nur innerhalb des Hunderudels (Züchter).