14.11.2005

Hallo Ihr Lieben,

ich wollte mich mal wieder melden. Es ist viel passiert in den letzten Wochen.

Inzwischen habe ich mich an mein neues Zuhause gewöhnt und beschütze mein Heim und meine Familie. Der Ballbaum hat keine Bälle mehr ( einige davon habe ich gefressen, schmecken lecker!) und die Blätter sind auch fast alle runter. Aber umso besser, kann ich doch nun viel besser hinter den Vögeln herjagen und sie anbellen. Wie machen die das mit dem Laufen in der Luft nur? Ich hab es leider noch nicht geschafft nach dort oben in den Baum zu kommen. Mein Frauchen meint ja, dass ich wohl glaube eine Katze zu sein, so wie meine Freundin Wusel, unsere Haus- und Hofkatze. Die klettert immer in den Baum und hat eine prima Aussicht von da oben. Nur ich schaffte es einfach nicht nach dort oben zu klettern. Aber ich bin ja noch klein und habe viel Zeit zu üben.

Sie ist hier auch der heimliche Chef und hat komische Launen. In einem Moment schmust und spielt sie mit mir und im nächsten haut sie mich einfach. Doofe Katze!!! Aber am gemeinsten finde ich wenn sie einfach, ohne mich zu fragen, an meinen Futternapf geht und mir mein Futter wegfrisst. Die darf das! sagt Frauchen. Und wo bleibe ich? Ich darf nicht an ihr Futter. Ich kriege davon Durchmarsch. Aber es schmeckt mir trotzdem und wenn keiner aufpasst dann................................

Was ich schon kann:

Dummheiten machen! Auf Sitz und Platz und Komm hören. Sogar, wenn Frauchen nur ein Handzeichen einsetzt ohne dazu das Wort zu sagen. Klappt nicht immer, aber immer besser. Mit dem Bleib habe ich noch so meine Schwierigkeiten, das will ich noch nicht so ganz einsehen, zu bleiben wenn sie weggeht. Da ich immer, na ja fast, überall dabei bin und sein darf und meine Familie nicht so gerne aus den Augen lasse, fällt es mir nicht so leicht einfach zu bleiben.

Mein Frauchen sagt: Ich bin ein Dickkopf. Stimmt gar nicht!                                                                                                  In den ersten zwei bis drei Wochen in meiner neuen Familie wusste ich noch nicht so recht wer hier mein neuer Chef ist, also habe ich natürlich nicht gehört. Meine neuen Menschen mussten sich ganz schön durchsetzen. Aber dann habe ich die Rangordnung in dieser Familie verstanden und seit dem klappt das mit dem Hören ganz gut. Außer, die schon erwähnte Wusel, die macht was sie will. Ist halt eine Katze. Die kann ja nichts dafür wenn sie nicht hört und macht was sie will. Ist bei Katzen wohl so? Sonst hätte sie schon längst Ärger bekommen. Mein Frauchen ist total streng und konsequent. Wenn sie etwas nicht will dann bleibt sie dabei, da kann ich schmeicheln wie ich will. Nein heißt Nein! Punkt!

Kurz und gut, ich habe mich an den Tagesablauf von meiner Familie gewöhnt und sie sich auch an meinen.

Was ich gerne von meinen Geschwistern wissen möchte:

Habt ihr auch schon alle Eure Babyzähne gesammelt? Ich habe jetzt nur noch zwei, aber die sind auch bald raus. Die anderen haben wir in einem Glas gesammelt. Gestern habe ich erst wieder, beim Spielen, einen Eckzahn verloren. Ich mochte ein paar Tage nicht richtig fressen und hatte totalen Mundgeruch. Joshua meinte sogar, ich soll mal einen TicTac lutschen, was auch immer das ist? Aber Frauchen hat es nicht erlaubt. Sie sagt auch, kleine Hunde sind beim Zahnen wie kleine Kinder, die haben dann auch Durchfall und fressen nicht richtig. Jedenfalls war es bei Joshua so. Einmal war mein Durchfall sogar so dolle, der wollte gar nicht mehr aufhören. Ich hab mich dann einfach hingesetzt. Das war eine Schmiererei! Alles putzen und waschen half nicht. Ich war so schmutzig, dass mein Popofell weggeschnitten werden musste. War mir das peinlich! Aber es wächst schon wieder.

Ich würde gerne wissen wie es Coco, Chap und Casper geht? Ob wir uns wohl mal alle wiedersehen?

So nun höre ich erst einmal auf für heute, ich hoffe es geht Euch allen gut und ihr seid fröhliche kleine Hunderabauken, so wie ich.

Ganz liebe Grüße senden

Euer Carlo und seine Menschen