29.09.2006
                                                                                                                                  

                                                                                              

Hallo Ihr Lieben,

ich wollte mich doch auch endlich einmal melden.

Also mir geht es hier super gut. Großer Garten und ein Baustellenhof mit gleich zwei Sandhaufen, in denen ich buddeln darf. Noch, denn die Sandhaufen werden immer kleiner, weil mein Herrchen daraus Matsch macht und sie dann an die Wände schmiert.

Im Garten mache ich sehr gerne Löcher in den Rasen und wenn mein Frauchen zwischen den Blumen rumkriecht und einige rauszieht um sie dann in einen Eimer zu tun, darf ich ihr helfen. Ich verteile dann alles wieder im Garten. Ach ja, hier gibt es einen Pool, das Wasser ist total kalt und alle haben Angst wenn wir durch den Garten toben, dass ich irgendwann dort aus Versehen und vor Übermut, hineinfalle oder -springe.

Ich bin doch nicht blöd! Wasser ist ja nass!!!

Einmal in der Woche läuft mein Frauchen so einem lauten Ding hinterher mit seltsamen runden Beinen. Sie nennt es Rasenmäher. Den finde ich aber so blöd, dass ich jedesmal versuche ihn in seine Beine zu beißen.

Aber sie spielt auch mit einem Ding, das Besen heißt. Dann darf ich mitspielen. Auf dem Hof steht ein riesiger, alter Ballbaum. Die Bälle, die daran hängen fallen manchmal runter, wenn sie mich treffen tut das ganz schön weh aber ich kann auch toll mit ihnen spielen und wenn ich sie beiße schmecken sie sauer, dann sehe ich wohl so komisch aus das alle anfangen zu lachen. Und von dem Baum fallen jetzt auch die Blätter, die mein Frauchen, morgens wenn mein neuer Kumpel Joshua zur Schule ist, mit dem Besen jagt. Da darf ich dann auch helfen. Danach bin ich erst einmal so müde, dass ich mindestens zwei Stunden schlafen gehe, wenn ich kann! Denn meistens geht danach die Jagd nach dem Staubsauger los. Und bei dem Krach kann ich einfach nicht schlafen, ich könnte ja was verpassen.

Zum Thema Schlaf: In den ersten Tagen sollte ich nicht mit im Schlafzimmer schlafen, ich hatte meine Box in der Küche, aber dort war ja niemand von meinem neuen Rudel also habe ich geheult. Mit Erfolg: nun schlafe ich mit im Schlafzimmer!

Und ich schlafe von Anfang an durch, ab 20.00 Uhr bin ich vom Tag so müde, dass ich schlafen gehe. Aber mein neues Frauchen weckt mich immer nochmal bevor sie schlafen geht und bringt mich einfach raus. Da werde ich aus meinen schönsten Hundeträumen geweckt und einfach in die dunkle, kalte Nacht gesetzt. Am Anfang habe ich nicht verstanden was das soll, inzwischen weiß ich aber was "gassigehen" heißt, dann tu ich ihr den Gefallen und mache noch mal eben schnell meine Pfütze und dann kann ich endlich schlafen. Aber so ganz stubenrein bin ich noch nicht. Wenn wir in der Wohnung toben kann es passieren dass ich auslaufe. Dann sagen alle "Auslaufmodell"zu mir. Aber niemand ist mir böse. Ich mach das ja nicht mit Absicht. Mein Tierarzt sagt, ich bin ein Spätzünder, bei manchen Hunden klappt das besser, bei manchen eben noch nicht. Ich bin ja auch noch klein. Außerdem sind wir fast den ganzen Tag draußen und da kann ich auslaufen soviel und sooft ich will. Das ich das drinnen nicht darf muß ich erst noch kapieren. Mein Frauchen sagt das es schon noch klappt. Spätestens wenn es jetzt bald kälter wird und sie selber nichts mehr im Garten zu tun hat und mit mir regelmäßig gassi geht.

Ich könnte noch ganz viel erzählen, werde ich sicherlich auch noch tun, aber jetzt ist mein neuer, bester Freund Joshua aus der Schule gekommen und deshalb ist jetzt erstmal Tobezeit.

Was ich aber noch loswerden muß: Mein Frauchen kämpft mit dem Computer um die vielen Fotos von mir zu meiner Züchterin und ihrer Familie und zu meiner Mama und meinen Tanten zu schicken. Bisher hat der Computer gewonnen und die Bilder nicht verschickt. Sie wird sich jetzt Hilfe holen, damit sie weiß wie es geht.

Also, Tschüß für heute und bis bald

Euer Carlo

 

 

 

 

 

Zurück